Dienstag, 18. Juli 2017

[Rezension] Sandhya Menon - When Dimple Met Rishi

Autor: Sandhya Menon
Titel: When Dimple Met Rishi
Deutscher Titel: -
Reihe:
Seiten: 384
Verlag: Hodder & Stoughton
Veröffentlichung: 01. Juni 2017
Gelesen als: E-Book
ISBN: 978-1-47366-740-2
Preis: 0,99€

Inhalt:
The arranged marriage YA romcom you didn't know you wanted or needed...
Meet Dimple.
Her main aim in life is to escape her traditional parents, get to university and begin her plan for tech world domination.
Meet Rishi.
He's rich, good-looking and a hopeless romantic. His parents think Dimple is the perfect match for him, but she's got other plans...
Dimple and Rishi may think they have each other figured out. But when opposites clash, love works even harder to prove itself in the most unexpected ways. 

Zitate:
"This is our life. We get to decide the rules. We get to say what goes and what stays, what matters and what doesn't."

"It was his damn fool heart. Ever optimistic, always looking for a silver of sunshine in a sky clotted with thunderclouds."

Meine Meinung:
Dieses Jahr hatte ich kaum Neuerscheinungen, die ich herbeigesehnt habe. When Dimple Met Rishi ist allerdings eine Ausnahme und dadurch, dass es momentan so günstig als Kindle Ausgabe zu erhalten ist, habe ich es mir auch so zügig kaufen können und musste nicht länger warten.
Ich hatte recht hohe Erwartungen, weil ich fast ausschließlich gute Meinungen zu dem Buch gesehen habe und nur eine handvoll an Meinungen, die das Buch eher durchschnittlich fanden. Meine hohen Erwartungen kamen wohl aber auch daher, dass wir es mit zwei Protagonisten indischer Abstammung zu tun haben und die Autorin selber aus Indien kommt. 
Der Einstieg fiel mir sehr leicht, besonders da wir direkt einen Einblick in Dimple's Leben bekommen haben und wie sehr sich ihre Ansichten von deren ihrer Eltern unterscheiden. Man wird direkt am Anfang mit der arrangierten Ehe konfrontiert, was noch heute, wie ich glaube, immer noch ein sehr aktuelles Thema in Indien ist und man kriegt in dem Buch einen kleinen Einblick, wie es für indische Teenager sein kann. Zur Umsetzung dazu kann ich nicht viel sagen, da ich keine eigenen Erfahrungen habe, aber vom Gefühl her muss ich sagen, dass ich eine Menge gelernt habe und denke, dass es gut umgesetzt worden ist. Online habe ich auch von einigen Teenagern, die sich selber in den Charaktere sehen, gelesen, dass die Repräsentation super gelungen ist. 
Die Handlung hat mir gut gefallen und ich fand, dass alles sehr realistisch gewirkt hat. Mir hat das Tempo sehr gut gefallen, weil nichts überstürzt gewirkt hat, weil sich alles in einem guten Zeitraum entwickeln konnte. Auch die Romanze war einfach nur wunderbar. Es war keine Insta-Love, sondern Dimple und Rishi mussten sich erst einmal kennen lernen und Rishi musste, nachdem das erste Treffen zwischen den beiden etwas schief gelaufen ist, sich das Vertrauen von Rishi erarbeiten und ebenso musste er sich ihre Gefühle für ihn erkämpfen, besonders da sie so gegen arrangierte Ehen ist und Dimple sich es nicht für ihr Leben vorstellen kann. Es gab im gesamten Buch nur eine Sache, die ich nicht so mochte. Manchmal wurde, was sehr gut war und das Buch authentischer gemacht hat, Hindi gesprochen. Allerdings wusste ich manchmal nicht, worum es geht, weil es nicht übersetzt worden ist oder in irgendeiner Weise erwähnt worden ist, was es heißt. Die meiste Zeit wurde es klar, worum es geht, aber manchmal leider nicht und das hat meinen Lesefluss ein bisschen gestört. Ich bin auch keine Person, die während des Lesens mal Sachen nachschlägt, wodurch es mich vielleicht mehr gestört hat als andere. 
Mir haben die Charaktere, ob Protagonist oder Nebencharakter, allesamt gefallen. Jeder einzelne Charakter wirkte auf mich echt und man kann sich mit jedem wohl in irgendeiner Art und Weise identifizieren. Dimple hat mich mit ihrer Willensstärke absolut von sich überzeugen können und sie steht für das ein, an was sie glaubt. Außerdem fand ich es toll, dass wir mal eine andere Leidenschaft sehen konnte, denn Dimple lebt fürs programmieren und das habe ich so noch nie in einem Buch erlebt. Zumindest bei einem weiblichen Charakter. Aber auch Rishi konnte mich von sich überzeugen, denn auch wenn Dimple nichts von der arrangierten Ehe wissen möchte, versucht er es doch ihretwegen mit einer ganz normalen Freundschaft und geht auf das ein, was sie möchte. Seine Träume lässt er aber dennoch nicht los und seine Hoffnung ist immer da. YA braucht definitiv mehr männliche Charaktere, die wie Rishi sind und nicht die typischen Bad Boys. 

Fazit:
When Dimple Met Rishi ist ein sehr gelungenes Jugendbuch, durch welches man eine Menge über die indische Kultur lernen kann. Es macht viel Spaß zu lesen und man möchte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich bin schon wirklich auf weitere Werke von Sandhya Menon gespannt.



Kommentare:

  1. Ich glaube ich habe noch nie ein Jugendbuch gelesen, in welchem die indische Kultur eine Rolle gespielt hat.
    Ich muss sagen, das Cover hat mich abgeschreckt, da ich gedacht habe dass es ein typisches YA-Buch ist. Deswegen habe ich mir die Inhaltsangaben nie durchgelesen.
    Nach deiner Rezension bin ich aber doch recht interessiert und ich denke ich werde es mir zulegen.
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch nicht, weswegen ich so gespannt auf dieses Buch gewesen bin.
      Ich mag das Cover ganz gerne, aber kann dich da auch schon verstehen, warum es dich abgeschreckt hat. Es hat sicher typische Elemente, aber im allgemeinen finde ich, dass es sich definitiv abhebt

      Löschen
  2. Hallo meine Liebe! :)

    Auf deine Rezension zu diesem Büchlein war ich schon gespannt! Nachdem es dir gut gefallen hat und du es nicht aus der Hand legen wolltest wandert es ohne umschweife auf meine Wunschliste. :D Vielen Dank für die Review, ich freue mich schon aufs Lesen.

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und von deiner Wunschliste wandert es hoffentlich bald in deine Tasche :D
      Das Buch verdient definitiv jeglichen Hype

      Löschen
  3. Hey Isabell,

    eine tolle Rezension! Ich habe das Buch jetzt schon mehrmals auf Instagram und Goodreads gesehen, aber mir irgendwie noch nie die Zeit genommen um mir den Klappentext genauer anzusehen. Es klingt wirklich spannend und deine Meinung dazu hat mir auch gut gefallen. Es kommt auf jeden Fall auf meine Wunschliste! :)

    Liebe Grüße
    Jasi <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mir den Klappentext ehrlich gesagt nie durchgelesen. Ich wusste immer nur von BookTubern, worum es in dem Buch gehen soll und das hat mir schon gereicht es haben zu wollen.
      Ich hoffe, dass das Buch nicht zu lange auf deiner Wunschliste bleibt :D

      Löschen